80-Jähriger tot unter einem Honigschneider in einem bayerischen Unternehmen entdeckt ⋆ Nürnberger Blatt

Polizei

Ein 80-Jähriger starb bei einem Arbeitsunfall in einem Honigbetrieb im bayerischen Regenstauf. Der Mann sei leblos unter einem sogenannten Honigschneider mit einem Gewicht von 150 Kilogramm entdeckt worden, teilte die Polizei am Freitag in Regensburg mit. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur seinen Tod feststellen.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag in einem Unternehmen, das Honig verarbeitet. Wie genau der Mann starb, war laut Polizei unklar. Es gab jedoch keine Hinweise auf ein schuldhaftes Verhalten Dritter. Die Kriminalpolizei und die Gewerbeaufsicht haben Ermittlungen aufgenommen.

Leave a Comment