130 Raketen auf Tel Aviv ⋆ Nürnberger Blatt abgefeuert

Israel – Bild: Mehaniq über Twenty20

Berichten zufolge hat die radikale islamische Hamas am Dienstagabend 130 Raketen auf die israelische Stadt Tel Aviv abgefeuert. Die Hamas sagte, die Raketenangriffe seien eine Reaktion auf einen israelischen Luftangriff gewesen, der zuvor einen Wolkenkratzer im Gazastreifen zerstört habe. Die Alarmsirenen heulten in Tel Aviv.

Ein Wolkenkratzer wurde an diesem Abend bei einem israelischen Luftangriff im Gazastreifen zerstört. Das zwölfstöckige Haus in der Innenstadt von Gaza, in dem sich auch mehrere Büros der radikal-islamischen Hamas befanden, stürzte laut Journalisten der Nachrichtenagentur AFP vollständig ein. Alles, was übrig blieb, war ein Trümmerhaufen, über den schwarzer Rauch stieg. Mehrere benachbarte Gebäude wurden ebenfalls beschädigt. Zu Beginn waren keine Informationen über die Toten oder Verletzten verfügbar.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte zuvor angekündigt, die Angriffe auf palästinensisches Gebiet als Reaktion auf ein massives Raketenfeuer zu verstärken.

Die Gewalt zwischen Palästinensern und Israelis im Nahen Osten hat seit Freitag zugenommen. Als Reaktion auf das Raketenfeuer aus dem Gazastreifen griff das israelische Militär massiv Ziele im Küstenstreifen an. Zwei Frauen wurden am Dienstag in Aschkelon im Süden Israels durch Raketenbeschuss getötet. Die meisten Raketen wurden vom israelischen Verteidigungssystem Iron Dome abgefangen.

Leave a Comment