10.000 Euro Sachschaden nach einem Kranunfall in Nürnberg ⋆ Nürnberger Blatt

Polizei
Polizei

NÜRNBERG. Am Donnerstagmorgen riss ein Kranfahrzeug Teile der Straßenbahnlinie im südlichen Teil Nürnbergs ab. Eine Frau wurde durch herabfallende Teile verletzt.

Der Kranfahrer versuchte gegen 10.15 Uhr von der Rankestrasse in die Wodanstrasse abzubiegen und blieb dann mit seinem Kran an der Oberleitung der Straßenbahn hängen. Infolgedessen wurde die Freileitung teilweise abgerissen. Die Polizei geht davon aus, dass der fest im Fahrzeug verbaute Kran nicht vorschriftsmäßig eingefahren wurde und somit zum Unfall führte.

Der Fußgänger, der von der heruntergefallenen Oberleitung auf dem Bürgersteig am Kopf getroffen wurde, suchte unabhängig eine medizinische Behandlung auf. Die Verkehrsaktiengesellschaft Nürnberg konnte die Freileitung wiederherstellen und anschließend reparieren.

Der verursachte Schaden beträgt rund 10.000 Euro. Der Schaden am LKW betrug nur rund 100 Euro.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment